Categories

Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Natürlich lernt man im Krankenhaus die verschiedensten Menschen Kennen.Zwei Personen begleiten mich heute noch.Mit ihnen konnte ich lachen und auch eben über Probleme reden.Abends hatten wir schon fast ein festes Ritual. Das lief fast immer so ab, wir haben uns Pizza bestellt und sind einfach zusammen gesessen haben über Gott und die Welt geredet.Es war fast wie ein Leben in einem Zuhause, klar war es nicht ganz wie Zuahuse, aber wenn man Freunde gefunden hat ist der Ort eigentlich schon fast egal.Diese zwei Menschen haben mir jeden Tag aufs neue Mut gegeben.Flo und Marcl falls ihr das hier liest. Merci für alles. Ihr zwei wart in den schwersten Stunden für mich da :*Oft sitz ich Daheim auf der Couch und denke an die Zeit zurück.Oft mit einem lächeln im Gesicht aber auch hin und wieder mit Tränen. Tränen wegen der verlorenen Zeit und tränen wegen den Schmerzen.Auch hat man nach 4 Monate Krankehaus ein ganz anderes Verhältniss zu den Krankenschwester und Ärzten.Der Unfall hat mir gezeigt was wichtig ist im Leben. Gesundheit der zusammenhalt der Familie und Freunde die da sind und einfach auch mal nur zuhören.